Hinweise zum Datenschutz und zur Nutzung von Cookies: Wir nehmen den Datenschutz nach EU-DSGVO ernst und geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Diese Webseite sendet und validiert Ihre eingegebenen Daten per SSL. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und zur Erhebung, Speicherung und Schutz Ihrer Daten erhalten Sie in unsereren Datenschutzbestimmungen.
Verstanden

Zertifikat

DIN EN ISO 9001:2015

International

Europa, USA, China

4 Niederlassungen

Internationale Paal-Niederlassungen
  • Krumm & André | Blumentalstr. 2-4 | 42859 Remscheid
  • +49(0)2191-9060

Zertifikat

DIN EN ISO 9001:2015

International

Europa, USA, China

4 Niederlassungen

Internationale Paal-Niederlassungen

Sicherungsbleche DIN 5406

Vor- & Nachname*

Firma

E-Mail-Adresse*

Ihre Nachricht

Artikel-Nr. Abmessung
1500000MB 0 50
1500001MB 150
1500002MB 250
1500003MB 350
1500004MB 450
1500005MB 550
1500006MB 650
1500007MB 750
1500008MB 850
1500009MB 950
1500010MB 1050
1500011MB 1150
1500012MB 1250
1500013MB 1350
1500014MB 1450
1500015MB 1550
1500016MB 1650
1500017MB 1750
1500018MB 1850
1500019MB 1950
1500020MB 201
1500021MB 211
1500022MB 221
1500023MB 231
1500024MB 241
1500025MB 251
1500026MB 261
1500027MB 271
1500028MB 281
1500029MB 291
1500030MB 301
1500031MB 311
1500032MB 321
1500033MB 331
1500034MB 341
1500035MB 351
1500036MB 361
1500038MB 381
1500040MB 401

Ein sogenanntes Sicherungsblech beschreibt eine Unterlegscheibe, die aus einem biegsamen Stahlblech besteht, welches dem drehsicheren Verschluss von Muttern dient. Dabei handelt es sich hauptsächlich um sogenannte Nutmuttern. Sicherungsbleche nach der DIN 5406 verfügen über eine Zunge am inneren Durchmesser, die in einem fixen Maschinenbauteil oder einer Welle greifen. Am äußeren Durchmesser sind ebenfalls Zungen vorhanden, welche in eine Nut einer Mutter oder auch um das Sechskantgebilde einer Mutter befestigt werden können. Damit wird ein Verschieben oder Ablösen der Mutter sicher verhindert.

In der Industrie hat sich das Sicherungsblech als unverzichtbares Element in der Konstruktionstechnik etabliert und ist seit der Erfindung von Schrauben ein unverzichtbares Element im Maschinenbau- und Industriewesen. Noch immer zählen diese Verbindungen zu den bedeutendsten lösbaren Schraubenelementen, die in nahezu allen maschinellen Bauteilen und Werkzeugen zum Einsatz kommen. Die Möglichkeiten zum Einsatz dieser Bleche haben sich im Laufe der Jahre stetig erweitert. Um die Verbindungssicherheit einer Schraube mit dem Maschinenteil zu garantieren, sind die Sicherungsbleche unverzichtbar. Bei diesen Bauelementen handelt es sich um gewöhnliche Maschinenbauteile, welche in nahezu jeder Konstruktion vorhanden sind. Sie dienen der Sicherung in Form eines Verschlusses und setzen außerdem eine Begrenzung als Führungselement weiterer Maschinenbauteile.

Sicherungsbleche für sogenannte Nutmuttern nach DIN 5406 haben eine feste Norm, die sich an unterschiedliche Bauformen der Muttern angleicht. Hier gibt es unterschiedliche Normen, die nach festen Faktoren beschrieben werden. Sie sind ausschließlich für die für sie festgelegten Einsatzbereiche geeignet. Als Standard gilt die Bauform MB, eine weitere Variante ist die sogenannte MBL. Sie weist einen dünnen Rand auf und kommt bei Nutmuttern der Bauform KML zum Einsatz. Eine weitere Bauform für Nutmuttern wird als HM bezeichnet. Diese verfügt über ein trapezförmiges Gewinde. Hier wird anstatt eines Sicherungsblechs ein Bügel eingesetzt, welcher mithilfe einer Sechskantschraube befestigt wird. Diese Sicherungsbügel entsprechen ebenfalls der Norm DIN 5406 und sind als MS bekannt.